March 2020 Seminar in #Berlin- “Becoming and Teaching Human Beings – Critical #Indigenous Perspectives for Daycare, School & Society”

23-24 March 2020, Red Haircrow will give a 2-day seminar: “Becoming and Teaching Human Beings – Critical Indigenous Perspectives for Daycare, School and Society at Institut für den Situationsansatz (ISTA) in Berlin.

Registration is open and can express your interest through their online form. The program is designed for every person, not just educators or teachers. You can download the calendar and flyer from their website to share. German description below.

Description

“The tendency to ignore the needs of certain groups to represent themselves is a big problem in western society and continues to adversely affect all our children. How can we change this by incorporating accurate Indigenous knowledge and values into our classrooms and societies? 

 

We provide a brief overview of accurate Native American history, contemporary issues and experiences in German schools as a guide in writing curriculum and planning activities. We outline what inclusion, not appropriation, looks like by presenting culturally appropriate examples and resources.

We provide research on the effects of stereotypes and bias towards Native and other peoples. We answer the question, “What is really learned by children when other cultures and peoples are misrepresented and misused?”

We provide a contrast/comparison model of Indigenous worldview and values vs. Western Society/European values. We discuss the effects of these values on things like gender identity and expression, food and living choices, belief systems and the world around us.

We discuss how humanistic, empathetic values were lost, and how this has affected our educational systems and models. Our focus is to (re)discover these values in ourselves and find the best ways to return these values to our classrooms and societies.

We discuss how to incorporate appropriate Indigenous knowledge and “awakened” practices in classrooms and raise awareness on why culturally sensitive curricula and activities are necessary. We will amplify and share Native voices from around the world to encourage critical thinking and decision making by listening to others, not reading rulebooks. We want to make a support system on a journey to create a better world for all children.”


Deutsch

“Die Tendenz, die Bedürfnisse bestimmter Gruppen zu ignorieren, um sich selbst zu vertreten, ist ein großes Problem in der westlichen Gesellschaft und wirkt sich weiterhin nachteilig auf alle unsere Kinder aus. Wie können wir dies ändern, indem wir genaues indigenes Wissen und Werte in unsere Klassenräume und Gesellschaften integrieren?

Wir bieten Ihnen einen kurzen Überblick über die genaue Geschichte der amerikanischen Ureinwohner, aktuelle Themen und Erfahrungen in deutschen Schulen als Leitfaden in Aktivitäten Lehrplan und Planung zu schreiben. Wir zeigen, wie die Aufnahme, anstatt Aneignung, aussieht. Wir werden kulturell angemessen Beispiele und Ressourcen geben.

Wir bieten Forschung über die Auswirkungen von Stereotypen und Ausrichtung auf Einheimische und anderen Völkern. Wir beantworten wichtige Fragen wie: „Was  wird wirklich gelernt, wenn andere Kulturen und Völker falsch dargestellt und missbraucht werden?“ und „Wie falsche Darstellung der indigenen Völker andere Diskriminierung in der Gesellschaft verbinden?“

Wir bieten einen Kontrast / Vergleichsmodell der indigenen Weltanschauung und Werte vs. der westlichen Gesellschaft / Europäische Werte. Wir besprechen die Auswirkungen dieser Werte auf die Geschlechtsidentität und Ausdruck, Lebensmittel und Lebenswahl, Glaubenssysteme unserer Umwelt.

Wir erörtern, wie humanistische einfühlsame Werte verloren wurden, und wie dies unseres Bildungssystem und Gesellschaft betroffen hat. Unser Fokus ist diese Werte in uns selbst (wieder) zu entdecken, und die besten Möglichkeiten zu finden, diese Werte in unseren Klassenzimmern und Gesellschaften zurückzukehren.

Wir besprechen, wie  man angemessenes indigenes Wissen und „awakened“ Praktiken in den Klassenzimmern übernimmt, und das Bewusstsein darüber, warum kultursensible Lehrpläne und Aktivitäten notwendig sind. Wir teilen Native Stimmen aus der ganzen Welt um kritisches Denken und Entscheidungsfindung zu fördern, indem sie anderen zuhören anstatt Regelbücher  zu lesen. Wir wollen ein Support-Systeme kreieren um eine bessere Welt für alle Kinder zu schaffen.”